Dr. med. Wolfgang Kock

Internist – Kardiologie

Persönliche Angaben

Geburtsdatum 11.05.1950
Geburtsort Hamburg
Familienstand verheiratet seit 1981
3 Kinder
Eltern Hildegard Kock; 90 Jahre
Günther Kock (verstorben 1984)

 

Ausbildungsdaten

1969 Abitur, Gymnasium in Lüneburg
1969-1970 Grundwehrdienst in Lüneburg
1970-1971 Physik-Studium 2. Semester,TU Karlsruhe
1971-1977 Medizin-Studium, MNH Ulm, einschließlich Praktisches Jahr
08.11.1977 Ärztliche Approbation
11.07.1980 Promotion

 

Berufliche Weiterbildung

1978-1979 Innere Medizin, Städt. Kliniken Bielefeld
1979-1981 Radiologie, Allg. Khs Eilbek in Hamburg
1981-1982 Pathologie, Allg. Khs Altona in Hamburg
1982-1984 Innere Medizin, Elim KH Hamburg
1985-1987 Kardiologie, Duisburg

 

Sonstige Berufserfahrung

Seit 1988 Niederlassung in Aschaffenburg in Gemeinschaftspraxis als Internist mit Teilgebiet Kardiologie
April 1998 Gründung einer Kardiologisch-Pneumologischen Gemeinschaftspraxis in 63814 Mainaschaff
März 2005 Gründung eines Zentrums für sportmedizinische Leistungsdiagnostik in 63814 Mainaschaff, bestehend aus 2 Internisten und 2 Orthopäden

 

Qualifikationen

20.03.1986 Anerkennung als Arzt für Innere Medizin
25.03.1987 Anerkennung der Teilgebietsbezeichnung Kardiologie
19.12.1990 Fachkundennachweis Rettungsdienst

Zusätzliche Qualifikation in Oberbauch-Sonographie,
Doppler-Sonographie, Farbdoppler und Farbduplex-Sonographie,
biplane und mulitplane transösophageale Echokardiographie, Streßechokardiographie,
Schrittmachernachsorge, einschließlich implantierbarer Cardioverter/Defibrillator-Systeme

Berufliche Weiterbildung

Seit 1988 Gutachter-Tätigkeit für die LVA/DRV-Unterfranken
März 2010 Medizinischer Sachverständiger cpu
April 2010 Kardiovaskulärer Präventivmediziner (DGPR)

 

Mitgliedschaften

Berufsverband Deutscher Internisten
Bundesverband Niedergelassener Kardiologen
Deutsche Gesellschaft f. Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung
Deutsche Gesellschaft f. Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen (DGPR)

Comments are closed.